BLOG 


Effiziente Lagerplanung: Die Basics und was Sie sonst noch wissen müssen


Entdecken Sie effiziente Lagerplanung in ihrer Bedeutung, ihren Grundprinzipien und dem Einfluss digitaler Technologien

4 Min. Lesezeit  ·     08. August 2023  ·    Holger Niemann, Head of Logistics Consulting & Freight Auditing

Beitrag teilen
Die Lagerplanung ist eine der Schlüssel­kompo­nenten in der Welt der Logistik und Supply Chain. Sie umfasst die Organisation und Verwaltung von Ressourcen und Waren in einem Lager mit dem Ziel, die Effizienz und Produkti­vität zu steigern. Dieser Prozess umfasst eine Vielzahl von Aspekten wie die Anordnung der Regale, die Lagerbestandsverwaltung, die Warenbewegung und vieles mehr.


Das Wichtigste im Schnellüberblick:

  • Die Lagerplanung beeinflusst viele Faktoren wie Kosten und Liefertreue ganz zentral
  • Daher sollte die Optimierung des Lagermanagements höchste Priorität genießen
  • Grundprinzipien der Lagerplanung helfen bei der grundlegenden Orientierung
  • Hinzukommen sollte der Einsatz effizienter Technologien und erfahrener Expertise

Im schnell­lebi­gen Geschäfts­umfeld heutzutage ist eine effiziente Lagerplanung unerlässlich. Es geht nicht nur darum, Platz zu sparen. Vielmehr trägt eine strategische Lagerplanung dazu bei, Kosten zu senken, den Warenfluss zu verbessern und letzt­endlich die Kunden­zufriedenheit zu steigern.


Warum ist die Lagerplanung wichtig?

Ein effizient geplantes Lager ist das Rückgrat eines jeden erfolg­reichen Unternehmens, das physische Güter handhabt. Die Lagerplanung spielt eine entschei­dende Rolle in einer Vielzahl von Aspekten, die direkt zum Geschäfts­erfolg beitragen. Betrachten wir ein paar davon genauer.

Kosten und Effizienz
Zum einen geht es um die Kostenopti­mie­rung und Effizienz­steigerung. Ein gut organisierter Lagerraum minimiert unnötige Bewegungen und Abläufe, wodurch Unternehmen Zeit sparen und ihre Produk­tivität erhöhen. Zudem lässt sich durch eine intelligente Nutzung des vorhandenen Raumes Platz sparen, wodurch sich die Kosten für die Lagerhaltung reduzieren.

Kundenzufriedenheit und Liefertreue
Doch es geht nicht nur um Kosten und Effizienz. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Lagerplanung betrifft die Kundenzu­friedenheit und Liefertreue. Ein effizient geführtes Lager sorgt dafür, dass Produkte schnell und korrekt an den Kunden geliefert werden. Eine pünktliche Lieferung und das Vermeiden von Fehlern spielen eine wesentliche Rolle für die Kunden­zufrie­denheit und somit für den Erfolg des Unternehmens.

Risiken minimieren
Darüber hinaus hilft eine effiziente Lagerplanung, Risiken zu minimieren. Dies umfasst sowohl Sicherheits­risiken für die Mitarbeiter:innen als auch Risiken in Bezug auf Produkt­verlust oder -beschädigung.

Die Notwendigkeit einer gründlichen und intelli­genten Lagerplanung lässt sich also nicht bestreiten. Sie ist ein wesentlicher Faktor für die Wett­bewerbs­fähigkeit und den Erfolg in der heutigen Geschäftswelt, die immer mehr Wert auf Schnelligkeit, Effizienz und Kunden­zufrieden­heit legt.

Grundprinzipien der Lagerplanung

Die Lagerplanung basiert auf einigen Grundprin­zipien, die sowohl die Effizienz als auch die Effektivität der Lager­aktivi­täten verbessern. Die wichtigsten Punkte, die Sie beachten sollten:

ABC-Analyse
Zunächst wäre da die ABC-Analyse. Dieses Konzept ist eine Methode zur Kategori­sierung von Lagerartikeln in Abhängigkeit von ihrer Bedeutung. Artikel der Kategorie A sind in der Regel die wertvollsten und erfordern eine hohe Kontrolle und genaue Bestandsführung. B-Artikel sind weniger wertvoll oder weniger häufig im Umlauf, und C-Artikel sind die am wenigsten wertvollen, die jedoch in großen Mengen vorhanden sein können. Durch die ABC-Analyse können Sie Ihre Ressourcen auf die wertvollsten Artikel konzen­trieren.

Just-in-Time
Das Prinzip des Just-in-Time (JIT) ist ein weiteres wichtiges Konzept in der Lagerplanung. Das Ziel des JIT-Prinzips ist es, die Lagerbestände so gering wie möglich zu halten, um Kosten zu sparen, indem Güter genau dann geliefert oder produziert werden, wenn sie benötigt werden. Eine gute Engpass- und JIT-Planung spielt auch in der Tourenplanung eine große Rolle.

Strategische, taktische und operative Lagerplanung
Darüber hinaus gibt es drei Hauptebenen der Lagerplanung: die strategische, die taktische und die operative Lagerplanung. Die strategische Lagerplanung betrifft langfristige Entschei­dungen wie die Standortwahl und die Gestaltung des Lagers. Die taktische Lagerplanung befasst sich mit mittel­fristigen Entschei­dungen wie der Bestimmung der Lager­kapazitäten und der Sicherheits­bestände. Die operative Lagerplanung schließlich beinhaltet tägliche Entschei­dungen bezüglich der Einlagerung, Kommissio­nierung und des Versands von Produkten.

Diese Grundprinzipien der Lagerplanung sind der Schlüssel zur Verbesserung der Effizienz und Produktivität Ihres Lagers. Durch das Verständnis und die Anwendung dieser Prinzipien können Sie sicher­stellen, dass Ihr Lager reibungslos und effektiv funktioniert.

Einfluss der Technologie auf die Lagerplanung

In den vergangenen Jahren hat die Technologie eine immer größere Rolle in der Lagerplanung und -verwaltung einge­nommen. Sie hat es ermöglicht, Prozesse zu optimieren, die Effizienz zu steigern und menschliche Fehler zu minimieren. Schauen wir uns einige der Technologien an, die die Art und Weise, wie wir unsere Lager planen und verwalten, revolutioniert haben:

ERP, WMS und Co.
Zum einen gibt es die Waren­wirtschafts­systeme (ERP) und Lager­verwaltungs­systeme (LVS) bzw. Ware House Management Systems (WMS). Diese Software­systeme ermöglichen eine präzise Kontrolle und Verwaltung der Lagerbestände. Sie können den Standort jedes Artikels in Echtzeit verfolgen, Bestands­abwei­chungen melden, automatische Nachbe­stellungen auslösen und vieles mehr. Das Ergebnis ist eine erhebliche Reduzierung von Fehlern, eine bessere Bestands­genauigkeit und letztlich eine Verbesserung der Kundenzufrie­denheit.

Automatisierung
Ein weiterer großer Einfluss der Techno­logie auf die Lagerplanung ist die Automatisierung. Durch den Einsatz von Technologien wie automati­sierten Lager- und Retrieval­systemen (AS/RS), autonomen mobilen Robotern (AMRs) und fahrerlosen Transport­systemen (FTS) lassen sich viele manuelle Aufgaben automatisieren. Das Ergebnis sind schnellere Prozesse, weniger Fehler und eine verbesserte Arbeits­sicherheit.

IoT, KI, ML
Die Digitalisierung bietet zudem Möglich­keiten zur Optimierung der Lagerprozesse. Mittels Technologien wie dem Internet der Dinge (IoT), Künstlicher Intelligenz (KI) oder Machine Learning (ML) können enorme Datenmengen gesammelt und analysiert werden, um Prozesse weiter zu optimieren und Vorhersagen zu treffen. Unser Schwester­unternehmen Opheo bietet zum Beispiel ein sogenanntes Predictive Planning in der Tourensteuerung und einen Ankunftsmonitor für das Lager an.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Technologie einen enormen Einfluss auf die Lagerplanung hat. Sie ermöglicht nicht nur eine effizientere und effektivere Lager­verwaltung, sondern eröffnet auch völlig neue Möglich­keiten für die Lagerprozesse der Zukunft.

Gratis E-Book

Sichern Sie sich Ihr kosten­freies E-Book und lernen Sie 6 entscheidende Trends in der Logistik kennen.


ZUM DOWNLOAD

Effiziente Lagerplanung braucht Expertise

Die Lagerplanung ist ein komplexer, aber entschei­dender Bestandteil der Logistik und Supply Chain. Sie beeinflusst maßgeblich die Effizienz, Kosten und Kunden­zufrie­denheit eines Unternehmens. Von der ABC-Analyse über Just-in-Time-Prinzipien bis hin zur strategischen, taktischen und operativen Planung – die Prinzipien der Lagerplanung sind viel­fältig und viel­schichtig.

Hinzu kommt der wachsende Einfluss der digitalen Technologie auf die Lagerplanung und -verwaltung. Waren­wirt­schafts­systeme und Lager­verwaltungs­systeme verbessern die Bestands­kontrolle und -verwaltung. Automa­ti­sierungs­technologien optimieren die Prozesse und erhöhen die Sicherheit. Die Digitalisierung ermöglicht es, enorme Datenmengen zu sammeln und zu analysieren, um Prozesse kontinuierlich zu verbessern und zukünftige Trends vorher­zusagen.

Doch egal, wie komplex die Lagerplanung auch sein mag, der erste Schritt ist immer das Verständnis. Wenn Sie die Grund­prinzipien der Lagerplanung verstehen und wissen, wie Sie moderne Technologien zu Ihrem Vorteil nutzen können, sind Sie auf dem besten Weg zu einem effizienten und effektiven Lager.

Wenn Sie weitere Fragen haben oder Unterstützung bei der Optimierung Ihrer Lagerprozesse benötigen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Seite und helfen Ihnen, Ihre Lagerplanung strategisch, taktisch und operativ zu optimieren.


Weitere passende Inhalte:
Automatisie­rung der Lkw-Disposition: 4 grund­legende Schritte
Logistikkosten reduzieren: Top 10 Strategien

Noch einen Moment Zeit?


Estimated Time of Arrival (ETA) und ETA-Forecasting
Blog

Estimated Time of Arrival (ETA) und ETA-Forecasting

Einfach erklärt: Was ist die Estimated Time of Arrival (ETA) und wie gelingt präzises ETA-Forecasting für transparente Lkw-Transporte? Estimated Time...
Mehr lesen
Automatisierung der Lkw-Disposition: 4 grundlegende Schritte
Blog

Automatisierung der Lkw-Disposition: 4 grundlegende Schritte

Wie gelingt eine automatisierte Transportplanung? Lesen Sie hier die vier zentralen Etappen auf dem Weg zur Automatisierung der Lkw-Disposition. Automatisierung...
Mehr lesen
Wie Sie Ihre Versandabwicklung optimieren
Blog

Wie Sie Ihre Versandabwicklung optimieren

Der Begriff Versandabwicklung umfasst alle Schritte von der Fertigstellung einer Bestellung bis zur Lieferung beim Kunden. Wenn Sie diesen Prozess...
Mehr lesen